bisherige Ausstellungen von 04/2023 bis 2024


Sigrid Menzel
"Jenseits der HAST"
-Abenteuer Farbe-


Sa.
22.04.23 – So. 4.06.23

 

Sigrid Menzel möchte in ihrer Ausstellung „Jenseits der HAST“ – Abenteuer Farbe – einen Gegenpol zum Zeitgeist des Pessimismus setzen. Es ist eine spannende Retrospektive über fünf Jahrzehnte ihrer Malerei. Sie zeigt eine große Bandbreite ihrer Malerei von Zeichnungen, Aquarellen, Collagen und Acrylbildern. Gezeigt wird insbesondere die Faszination der figurativen Malerei.

Dies ist eine besondere Ausstellung von Sigrid Menzel, die hiermit ein Jubiläum feiert. Seit mehr als 50 Jahren ist sie als Künstlerin tätig, davon die letzten 10 Jahre mit uns in Celle. Die Ausstellung präsentiert einen Querschnitt ihrer Bilder, die die Vielfältigkeit ihrer Motive und Techniken belegt. Im Mittelpunkt stehen ihre Acryl- und Aquarell-Bilder. In leuchtenden Farben, bevorzugt rot, gelb, blau und türkis, zeigen ihre Bilder Menschen und Natur. Den Betrachter versetzt dies leicht in eine Urlaubsstimmung. Viele dieser Motive sind tatsächlich auf Reisen mit ihrem Ehepartner in verschiedenen Weltregionen entstanden. Sigrid sagt, dass sie selbst nie auf diesen Reisen fotografiert hat, dafür aber immer ein Skizzenbuch und Stifte dabei hatte. Tatsächlich sind viele ihrer Bilder im Atelier nach ihren Reiseskizzen entstanden. In der Ausstellung zeigt sie eine sehenswerte Sammlung ihrer Skizzenbücher. Gerne lässt die Künstlerin Besucher in diesen Heften blättern. Tatsächlich sind viele Bilder in den Reise-Skizzen wiederzufinden.

Die Ausstellung ist ein Hinweis auf Sigrid Menzels Vorliebe für die Modezeichnung. Sie erzählt, dass ihre Eltern früh ihr künstlerisches Talent entdeckt haben, ihr Vater aber darauf drängte, dass sie einen „richtigen“ Beruf erlernen sollte. Für Sigrid war es deshalb naheliegend, sich als Modezeichnerin ausbilden zu lassen. In der Ausstellung sind hervorragende Beispiele dieser ihrer Leidenschaft zu sehen.

Sigrid hat sich in ihrem Beruf der Malerei immer mit Freude gewidmet. Die positive Stimmung in ihren Arbeiten wollte sie auch auf den Betrachter wirken lassen. Das ist ihr auch vorzüglich mit dieser Ausstellung gelungen. Ihre malerische Meisterschaft beweist sie in den unterschiedlichen Techniken, mit denen sie experimentiert und sich ausdrückt. Dazu gehören Aktzeichnungen, Porträts mit Rötelstift gezeichnet oder Kollagen, sowie Radierungen aus früheren Jahren. Mit dieser Technik arbeitet sie heute allerdings nicht mehr. Die Technik der Radierung erfordert viel Kraft, die Sigrid heute eher in der Kreativität ihrer Motive auslebt.