Ausstellung von Julia Eckler im Celler Badeland

 

Celle: Ab Montag den 25.09.2017 zeigt Julia Eckler im Celler Badeland eine Auswahl ihrer Werke. Zu sehen sind hier surreale sehr wirkungsstarke Werke. In den atemberaubenden Bildern wird die Aufgabe erfüllt, herkömmliche Erfahrungs-, Denk- und Sehgewohnheiten zu erschüttern und Wirklichkeit mit Traum zu vermischen. Man erlebt unter anderem paradoxe Gegenüberstellungen von realistischen Figuren aus dem Tierreich mit freier Erfindung, aber auch mit menschlichen Akten. 

Ein freundlicher Grundton mit kraftvollen, kontrastreichen Farben überschneidet sich in den Ölgemälden mit irritierenden kuriosen Schöpfungen der weit schweifenden Fantasie der Künstlerin. Anklänge an Vorbilder wie René Magritte sind dabei durchaus nicht unerwünscht. Wobei hier bereits durch die Freundschaft Magrittes mit Salvador Dali eine Linie zu fantastischen Tierszenarien gezogen werden kann. Julia Eckler definiert ihre künstlerische Ausrichtung als naiven Surrealismus. Zu sehen ist die Ausstellung bis Ende Januar 2018




Download
Celle Heute, 09.10.2017
Kunstausstellung_DerDichterimBaum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 346.4 KB