Ausstellung mit Frauen-Power Evelyn Reschke und Tina Wahren - Deutsche Bank Celle

 

Entdecken Sie die farbenfrohen Arbeiten in Acryl und Öl von Evelyn Reschke und Tina Wahren.

 

Evelyn Reschke, Mitgründerin und erste Vorsitzende des Kunstvereins atelier22 e.V., geht seit 1969 künstlerischen Tätigkeiten nach. Neben Ihrem eigenen künstlerischen Schaffen, hat sie sich der Förderung von Kunst in Celle verschrieben.

 

Tina Wahren, lebt und arbeitet als freiberufliche Illustration in Celle. Die Liebe zur Farbe zeichnet ihre Bilder aus: knallig bunt oder reduziert, gern auch glänzend. Hinzu kommen Elemente wie Punkte und weich geschwungene Linienmuster. Diese schaffen Variabilität und Lebendigkeit und unterstützen das Spiel von Form und Farbe. www.ateliertinawahren.com

 

Ausstellung vom 13.09.2018 bis 31.01.2019 | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:30-13:00 + Mo von 14-16 Uhr + Di/Do von 14-18 Uhr | Adresse: Kanzleistraße 9, 29221 Celle


 Heidrun Giese zeigt kleinformatige Strukturbilder mit Rost und Sumpfkalk sowie Collagen und Upcycling.

 Ihre vielfältigen Sumpfkalkbilder weisen lebendige Farbflächen auf und entwickeln je nach Untergrund und Auftrag unterschiedliche Helligkeitsgrade. Sumpfkalk auch Kalktünche genannt, ist eine mineralische Naturfarbe, bei der Wasser als natürliches Lösungsmittel dient und in der Pigmente und Bindemittel zu gleichen Teilen enthalten sind. Insbesondere in der sakralen Kunsttechnik fand Sumpfkalk jahrhundertelang in Kirchen und Klöster Anwendung. Heidrun Giese setzt diese Technik in ihrer modernen Malerei um und verbindet sie mit Rost und anderen Materialien zu interessanten, meist kleinformatigen Bildern die den Betrachter nachhaltig beeindrucken


Ausstellung im „Hotel Schaper“

„Unterwegs mit Rita Dahlem“

 

Rita Dahlem stellt bis Ende September in den Räumlichkeiten im „Hotel Schaper“ in Celle, Heese 6 aus.

 

Die Wietzendorfer Künstlerin ist seit 2014 Mitglied im Kunstverein „Atelier 22“ und arbeitet seit 2018 in ihrem Atelierraum in der Hattendorfstraße in Celle.

 

Sie ist auch Mitglied der „Deutschen Aquarellgesellschaft“ und der „International watercolor society“.

Die Künstlerin liebt es, mit offenen Augen und mit allen Sinnen unterwegs zu sein und das Wahrgenommene in ihrem charakterístischen Malstil aufs Papier zu bringen.

In dieser Ausstellung nimmt sie die Besucher mit auf ihre Malreise in die Toskana. Hamburgpanoramen vom Alsterufer und Hafenansichten sind auf Leinwandwand mit Tyose festgehalten. Als Straßenkünstlerin malte sie 2016 zahlreiche Celler Stadtansichten. Die „Cellesche Zeitung“ berichtete über die Malgruppe mit Bernhard Vogel und. 2018 entstanden die Aquarelle am „Neues Rathaus“ in Hannover. Einige der Aquarelle sind hier zu sehen.

Naturdarstellungen von Wald und Blumen auf Leinwand , teils mit Goldfarbe und Mixed Media, ergänzen die Ausstellung.  Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Rundgang! www.rita-dahlem.de