Infos zum Verein "atelier 22 e.V."

Das atelier 22 in der Hattendorffstr. 13 in Celle ist ein gemeinnütziger Kunst- und Kulturverein mit rund 80  Mitgliedern, von denen über die Hälfte aktive Künstler sind, die auch ihre Kunstwerke ausstellen. Dies beschränkt sich nicht nur auf Einzel- oder Gruppenausstellungen im atelier 22 und in Celler Institutionen. Einzelne Künstler stellen auch deutschland- und europaweit aus.

 

Das atelier 22 hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2009 in Celle und weit darüber hinaus einen Namen gemacht, wenn es um Kunst, Kultur und soziales Engagement geht. Neben den Ausstellungen, Dichterlesungen, Konzerten engagierte sich das atelier 22 bei der Flüchtlingshilfe für Kinder, Jugendliche und Frauen in Scheuen, vernachlässigte dabei aber nicht die Integrationsarbeit im Celler Heesegebiet, in dem das Haus des Vereins steht, das sogenannte „KunstWerk“.

 

Bekannt ist das atelier 22 auch durch seine Celler Stadtteilprojekte, z.B. die Bemalungen des Wiesenstraßen-Tunnels, öffentlicher Gebäude, Unterführungen und der Pfennigbrücke über die Aller. 

 

Ein aktueller Themenschwerpunkt ist der Dialog der Kunstgattungen.


Die Mitglieder des atelier 22 e.V. wählten am 24. Juli 2021 einen neuen Vorstand.

 

Corona überwinden mit starken Farben und neuen Initiativen

 

Da sowohl der 2. Vorsitzende Günter Thomaschek, als auch die Schriftführerin Manuela Mast aus privaten Gründen ihre Funktion aufgeben mussten, wählten die Mitglieder neue Personen in den Vorstand. Zuvor hatte sich der 1. Vorsitzende Dr. Jürgen Henke bei beiden Vorstandsmitgliedern für ihren ausserordentlichen Einsatz gerade auch während der Corona-Krise bedankt.

Manuela Mast hatte einen erheblichen Anteil an der Digitalisierung der Ausstellungen und der künstlerischen Vermittlung der gezeigten Werke. So konnten trotz der oft geschlossenen Ausstellungen die Arbeiten der Künstler den interessierten Besuchern vermittelt werden. Manuela wird auch weiterhin in diesem Bereich das atelier 22 unterstützen, soweit es ihre Zeit erlaubt.

Günter Thomaschek hat als künstlerischer Leiter der „Kreativ Wochen“ die Breite der Kunstgattungen, die im atelier 22 vertreten sind, erneut dem interessierten Publikum vorgestellt. Über mehr als 16 Wochen in Zeiten der Corona-Krise hat er Mitglieder und Besucher zu Workshops unentgeltlich eingeladen und ihnen die Freude am kreativen Gestalten zurückgegeben. Für diese Arbeit und ihre Bereitschaft des weiteren Einsatzes mit dem atelier 22, hat ihnen die Mitgliederversammlung herzlich gedankt.

Als neue Mitglieder des Vorstands wurde Eric (EHW) Schaper als 2. Vorsitzender und Günter Engling als Schriftführer gewählt. Dr. Anna K. Boertz wurde als Kassenwartin bestätigt, nachdem sie bereits im Januar 2021 vom Vorstand für diese Aufgabe berufen wurde. Als 1. Vorsitzender des atelier 22 wurde Dr. Jürgen Henke bestätigt.

v.l. -  Eric (EHW) Schaper, Dr. Anna K. Boertz, Dr. Jürgen Henke, Günter Engling - Foto Manuela Mast
v.l. - Eric (EHW) Schaper, Dr. Anna K. Boertz, Dr. Jürgen Henke, Günter Engling - Foto Manuela Mast

Anschliessend berichtete Jürgen Henke über die Vorbereitung zur Jahresausstellung der Mitglieder des Vereins. Hier werden etliche Werke mit kräftigen Farben leuchten und neue Energie sprühen. Darunter sind auch erfreulicher Weise einige junge Künstler. Diese Energie wird sich im Programm für das kommenden Jahr fortsetzen unter dem Motto „Jung und Experimentell – Kunst im Kontext fördern“. Seien Sie gespannt.

 

Mit herzlichen Grüssen

Ihr Vorstand des atelier 22 e.V.


Dr. Jürgen Henke ist neuer erster Vorsitzender des atelier 22 

Di., 07.05.2019

CELLE. Das atelier 22 e.V. hat im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung am 4. Mai einen neuen Vorstand gewählt. Neuer 1. Vorsitzender ist Dr. Jürgen Henke, der bisher im Verein schon als Beisitzer und Projektleiter gewirkt hat. Der ausgebildete Künstler Günter Thomaschek wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt, er hat bisher den Kunstbeirat koordiniert und selbst Malkurse gegeben.

Als Kassenwart wurde Rolf-Peter Wöhler wiedergewählt. Zur Schriftführerin wurde Manuela Mast gewählt, eine der jüngeren Mitglieder, die in den vergangenen zwei Jahren ebenfalls an verschiedenen Stellen im Verein aktiv war.

Zwei große Meilensteine werden in diesem Jahr erreicht. Zum einen kann der Verein im Sommer das umgebaute Nebengebäude dank des Entwurfes und der Begleitung durch den Architekten Michael Hild eröffnen. Einiges muss noch bis dahin getan werden, so fehlen derzeit noch Türen, Fußboden, Beleuchtung und Sanitäranlagen, wie der Vorstand mitteilt. Der junge Graffiti-Artist Björn Müller freut sich schon darauf, mit seinem Kollegen auf der Rückseite des Nebengebäudes ein schönes Graffiti zu gestalten. Im Garten agieren die Mitglieder Barbara Hesse-Kettler, Gloria Luetke und Dagmar Bigalke. Pflanzenspenden können gerne bei ihnen abgegeben werden.

Zum Zweiten feiert der Verein im Herbst sein zehnjähriges Bestehen mit einer Jubiläumsausstellung „Vielfalt – EigenArt“. Am 07.09. werden in einer Vernissage verschiedenste, individuelle Werke der Künstler aus dem Verein präsentiert. Zeitgleich werden im Nebengebäude die Plakate des atelier 22 der letzten zehn Jahre gezeigt und damit auf die vielseitige Geschichte hingewiesen. Im Nebengebäude sind auch Lesungen und Musikvorträge für den Zeitraum der Jubiläumsausstellung geplant.

Der Verein freut sich, dass nun auch der Nachwuchs aktiv wird. Es gibt neue Angebote für eine jüngere Zielgruppe: Björn Müller wird zukünftig mit jungen Leuten Graffiti auf der Übungswand zwischen den Garagen sprayen und Manuela Mast hat bereits einen Fotoworkshop mit Schülern der Oberschule Westercelle geleitet, um die Kultur Celles abzubilden. Diese Fotos werden am Stand beim Stadtteilfest Neuenhäusen am 25. Mai zu sehen sein. Rita Dahlem wird dort Aquarelle mit Aerocolour malen und die Mitglieder Evelyn Reschke und Günter Engling werden am Info-Stand Interessierte über den Verein informieren. Auf der Bühne wird die Band „Gelewêj – Morgenstern“ spielen, die von Mitgliedern des atelier 22 ins Leben gerufen wurde.

Mitgliedschaft

Der Kunstverein lebt von dem Engagement seiner Mitglieder und Förderer, die das Programm praktisch, ideell und finanziell unterstützen. Mit Ihrem Beitrag unterstützen Sie alle Aktivitäten des Kunstvereins und helfen uns, Ausstellungen und soziale Projekte mit regionaler und überregionaler Ausstrahlung zu realisieren.

 

Vorteile einer Mitgliedschaft

  • vorab Informationen zu Ausstellungen und Programm
  • Einladung zu allen Ausstellungseröffnungen
  • individuelle Führungen für Ihre Freunde und Mitarbeiter/ - innen
  • organisierte Veranstaltungen
  • aufgrund der Gemeinnützigkeit, eine Spendenbescheinigung für Ihren Förderbeitrag
  • Mitsprache und Stimmberechtigung bei der Mitgliederversammlung

 

Nun, Künstler können:

  • auf unseren Kanälen beworben werden: Website, Social Media (Facebook, Instagram)
  • kostenfrei ausstellen im Kabinett, im Treppenflur und bei unseren Sponsoren & Partnern: Capito, Badeland und Hotel Schapers
  • ein weites kulturelles Netzwerk nutzen: Schlosstheater (Werbung), Kreuzkirche (Veranstaltungen), Kunst und Bühne (Werbung), FABI (Ausstellungen) und Mehrgenerationenhaus (Ausstellungen und Veranstaltungen)
  • Workshops und Kurse in unserer Werkstatt 22 anbieten oder es als vorübergehendes Atelier nutzen, um größere Arbeiten wie Skulpturen oder Installationsarbeiten zu erschaffen
  • gemeinsam weitere Projekte entwickeln wie z.B. Gelewêj oder das interkulturelle Projekt
  • mehr Raum für die Fotografie mit fOkus22 gewinnen
  • in gemieteten Ateliers arbeiten

 

Als Kunstliebhaber könnt ihr:

  • Künstler als Menschen kennenlernen / die Persönlichkeit hinter dem Künstler entdecken
  • die aktuelle Kunstentwicklung vor Ort entdecken und erleben
  • von Künstlern lernen, wie einfache Werke entstehen können
  • sich inspirieren lassen
  • sich in der Kunst von anderen wieder entdecken und damit auseinandersetzen
  • sich eine Auszeit aus dem Alltag gönnen
  • sich sozial und kulturell in den Verein einbringen
Download
Mitgliedsantrag
Mitgliedsantrag ab 2020-01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 154.0 KB
Download
Satzung atelier 22 e. V.
Satzung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.5 KB