Preisträger: unbezahlbar und freiwillig 2017
Preisträger: unbezahlbar und freiwillig 2017

Unbezahlbaren und freiwilligen Einsatz

2009 gründete Evelyn Reschke mit einigen Freunden den gemeinnützigen Kunst und Kulturverein atelier 22 e.V. in der Bahnhofstraße. 21 in Celle.

Unsere Ziele:

Der Verein fördert das Kunstschaffen seiner Mitglieder und von Künstlern aus ganz Deutschland in den Bereichen Malerei, Fotografie, Bildhauerei, Musik, Literatur und bildet Netzwerke zwischen den Kulturen. 

Der Traum vom gemeinsamen Schaffen wird wahr!

2012 überließ der Celle Bau und Sparverein (CBS) dem Verein das Haus "KunstWerk" zur eigenständigen Sanierung und anschließenden Nutzung. Dank der Unterstützung der Malerfirma Nowatschin und der aktiven Leistung der Mitglieder sowie der Großzügigkeit von anderen Spendern wurde dieser Traum Wirklichkeit. 

Das KunstWerk (vom CBS bereitgestellt)
Das KunstWerk (vom CBS bereitgestellt)

Unser Angebot an Künstler und Kunstinteressierte:

Der Verein führt in den 3 Galerieräumen Gruppen- und Einzelausstellungen sowie andere diverse Veranstaltungen durch. Im Kabinett können die Mitglieder monatlich ihre Kunstwerke präsentieren und kleine Kunstwerke von den Mitgliedern verkaufen wir in unserem atelier-Shop. Einige Künstler arbeiten in den 7 Künstlerateliers und lassen sich auch gern nach Anfrage mal über die Schultern schauen. Beim monatlichen Künstlertreff tauschen sich Künstler und Kunstinteressierte ihre Gedanken aus. Desweiteren organisieren wir verschiedene Mitglieder-Ausstellungen bei Sponsoren: Celle Badeland, Hotel Schapers, Capito und Deutsche Bank. Auch geben wir immer mal wieder Workshops und Kurse sowie für Anfänger als auch für fortgeschrittene Künstler. 

Unsere Galerie

links: Kabinett

rechts: atelier 22-Shop

Mit verschiedenen Aktionen bringen wir Leben in die Stadt!

So organisieren wir auch mal gemeinsame Konzerte wie z.B. Music Across Borders; orientalische Kochevents oder Künstlergespräche. 2016 leisteten wir Flüchtlingshilfe für Kinder, Jugendliche und Frauen in dem Flüchtlingslager in Scheuen und boten im Schloss eine Bemalungs-Performance gemeinsam mit der Tanzgruppe Koma Lalis und der Trommelakademie Celle dar. 2014 gestalteten wir mit den Schülern der Pestalozzischule (Heese) Plakatwände zum 60jährigen Jubiläum, spielten auf der Stechbahn in der Innenstadt Celles das Straßentheater "Was kann Kunst?" und tauschten unsere Künstler mit Künstlern aus Batman in der Türkei aus. 2011 malten wir gemeinsam mit den Besuchern beim Tag der offenen Tür im Rathaus ein Kunstwerk und schenkten es der Stadt. Ihr denkt, das ist Alles? Nein - weit gefehlt!

Wir haben das Stadtbild Celle konkret mitgestaltet!

Wir haben 2018/19 unser KunstWerk mit Bauhaus-Elementen verschönert. Seit 2014 trägt die Pfennigbrücke Pfennige zur Schau. 2012 gestalteten wir mit Jugendlichen  den Wiesentunnel und 2011 bemalten wir den Tunnel im Bremer Weg. Auch stellten wir als erster in Celle 2011 einen Bücherschrank in der Bahnhofstraße auf, der immer noch fleißig genutzt wird. 

KunstWerk in voller Farbenpracht!

1. Vorderseite 

2. rechte Gebäudeseite         

3. linke Seite vom Eingang         

4. rechte Seite vom Eingang

Gestaltung des Tunnels Bremer Weg 2011

In Projekten machen wir uns stark für die Demokratie

In dem Bundesprogramm Toleranz fördern - Kompetenz stärken zeigten wir 2011 mit "Outfit - Ansehen - Mieinander" wie das unterschiedliche Aussehen unseren Alltag bereichern kann und 2012 schufen wir "FÜR ALLE MIT ALLEN - Kunst im Viertel". In dem Bundesprogramm Demokratie leben kamen 2017 Kind und Alt zusammen für eine bunte Welt und wir setzten 2018 auf eine präventive Zusammenarbeit zwischen Jugendlichen und dem atelier 22. 

Mit Landesunterstützung erweitern wir unser Angebot!

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur förderte uns in den beiden letzten Jahren gleich zweimal: zum einen für das Projekt „Kulturelle Integration” mit einem syrischen Voluntär, zum zweiten für die Erweiterung unseres kulturuellen Angebots um einem multifunktionalen Kunstraum: der Ausbau unseres Nebengebäudes zur Nutzung für Workshops, Seminare, Lesungen, Ausstellungen von Installationskunst u.a.

Unser syrischer Voluntär bei der Arbeit.

Unsere Werkstatt 22 in der Transformation

Nicht zu Unrecht!

Haben wir 2017 den Ehrenamtspreis Niedersachsens „unbezahlbar und freiwillig“ in Hannover entgegennehmen dürfen.