Ausstellungen


letzte Ausstellung in der Galerie


Fotografiegruppe fOkus22
"Urban trifft Miksang"
Zusammentreffen von urbaner und kontemplativer Fotografie

 

Sa. 26.06.2021 – So. 25.07.2021

 

Finissage: Sonntag, den 25. Juli 2021 um 15 Uhr

      

Besuchen Sie uns gern in der Ausstellung zu unseren Öffnungszeiten in der Hattendorffstr. 13, 29225 Celle. Es gelten die aktuellen Corona-Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.

Die Fotografiegruppe fOkus22 zeigt in ihrer Ausstellung „Urban trifft Miksang“ ein „Treffen“ urbaner und kontemplativer Fotografie. Dort richten die Fotografen den Blick auf Objekte, Elemente und Menschen in städtischen Umgebungen sowie auf die bewusste Wahrnehmung einzelner fotografierter Objekte und Sichten im Alltagsumfeld.

Eric (EHW) Schaper und Manuela Mast haben mit Nadine Khoury eine neue analoge Fotokünstlerin entdeckt und gemeinsam an einem Ausstellungskonzept gefeilt. Sie hat viele urbane Objekte fotografiert, einige greifen die Wahrnehmungslehren des Mediationsmeisters, Künstlers und Gelehrten Choegyam Trungpa Rinpoche auf. Und diese Art Fotos machen auch die Mitglieder von fOkus22. So war schnell ein Thema geboren: „Urban trifft Miksang“. Miksang bedeutet „gutes, reines Auge“.

 

Ziel der Ausstellung ist, die Wahrnehmung von alltäglichen städtischen Objekten zu zeigen. Ebenso möchten die Künstler aufzeigen, was es alles an Besonderheiten, Kuriositäten und Außergewöhnlichem im urbanen Umfeld auf den zweiten Blick gibt. Aus der  Fotografiegruppe fOkus22 gesellten sich die Fotografen Martina Kunz und Horst Busch hinzu. Zu fünft präsentieren die Fotokünstler unterschiedliche Motive.

Nachfolgend stellen die beteiligten Künstler*innen ihre Arbeitsweisen vor. Weitere Informationen zu den einzelnen Mitwirkenden und zu deren Fotokunst erwarten Sie beim Besuch unserer Ausstellung.

von links nach rechts
Eric (EHW) Schaper, Martina Kunz, Nadine Khoury, Manuela Mast Horst Busch

"... Spontan aufgenommen erfassen die [analogen] Fotos normabweichende Perspektiven. Beim nach oben gerichteten Blick kontrastiert der helle Himmel die sich dunkel abzeichnenden Linien und geometrischen Formen.... Die Motive werden durch die Wahl eines Teilbereichs in urbanen Räumen abstrahiert. Der Bildausschnitt mit minimalistischem Charakter macht Betrachter neugierig." Ein weiterer Ansatz ist die Straßenfotografie: "Vielmehr entsteht in den Fotografien von Menschen [und Objekten] Spannung durch das Verborgene. Die Betrachter*innen können sich ihren eigenen Illusionen hingeben."

"... Bei meinen Fotos suche ich mir Motive heraus, die im ersten Moment von den meisten Menschen kaum wahrgenommen werden. Diese kleinen Dinge des Alltags nehme ich heraus und arbeite das Besondere darin aus. In diesem "Taufmoment" wird Gewohntes zum Besonderen. Speziell bei dieser Ausstellung war es mir wichtig, durch eine monochrome Darstellung das Motiv selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Das Motiv soll von klein auf groß wie ein Monument wirken und seine innere Ausstrahlung und Stellung bei und vor den Menschen demonstrieren."

"... Mein Fokus liegt auf den scheinbar selbstverständlichen und nicht mehr wahrgenommenen Dingen des Alltags. Ich lasse mich beim Fotografieren von meiner Umgebung inspirieren und entdecke dabei auch selbst immer wieder Dinge neu.  Jedes Bild, aus unterschiedlichen Jahren, hat seine Geschichte und ist eine Momentaufnahme aus meinem eigenen Erleben. Ich möchte die Besucher zu einer eigenen Betrachtung der Fotografien einladen und vielleicht erzählen die Fotos einige Geschichten neu."

"... Kurioses, das mich zum Schmunzeln bringt, halte ich mit Kamera fest.
Meist fotografiere ich mit Sepia-Effekt, da es mir um den Gesamtausdruck des Fotos geht. Mit monochromen Fotografien drängt sich nichts in den Vordergrund und der Betrachter kann die Gesamtheit der Fotografie ungestört betrachten. Dabei können Details wahrgenommen werden, die bei einer klassischen Farbfotografie aufgrund der Farbigkeit in den Hintergrund gedrängt werden. Meine Fotos suche ich nach Themen aus, die sich gegenseitig ergänzen."

"... Während ich analog i.d.R. schwarzweiß thematisch sehr breit fotografiere, liegt beim Digitalen der Schwerpunkt bei Minimalismus / Miksang, angewandt auf die vielen Möglichkeiten der urbanen Fotographie: Vermeintlich ungewohnt, werden über die Wahrnehmungen Fragen und Gedanken ausgelöst, entstehen sogar kleine Geschichten im Kopf, gern in Verbindung mit dem Titel. In dem kontemplativen Ansatz, miksang benannt, setze ich zahlreiche Alltagsmotive in Szene, die dann doch mehr bedeuten. Hin und wieder greife ich auch gern abstrakte und impressive Motive auf, was sich auch in der Ausstellung zeigt."


Unser Angebot: Ausstellung in unserer Galerie

Download
Was bietet das atelier 22 ausstellenden Künstlern in der Galerie an?
In dieser PDF zeigen wir Euch die Räumlichkeiten der Galerie, welche Werbung und welches Begleitprogramm zur Ausstellung wir anbieten. Wenn Ihr Interesse habt an einer Austellung in unserer Galerie schreibt uns gerne eine Mail an info@ateler22-celle.de mit dem Betreff: Interesse an Ausstellung in Eurer Galerie.
Unser Angebot für Ausstellung Galerie.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB