Ausstellungen


Aktuelle Ausstellungen

Angelika Holzbach
"Farbe fließt, verknüpft, bildet Formen"

 

vom 01.06.2019 bis 14.07.2019

 

Vernissage: Samstag 01.06.2019 um 16 Uhr


Laudatio: Reinhold Tautorat


Musik:

Finja Wendlandt, Querflöte 

Anika Winkler, Geige

 

Fast Jede Form besitzt eine Farbe

Eine Form ohne Farbe ist nur schwer denkbar. Die Farbe kann den Charakter der Form beeinflussen, aber auch die Form hat einen großen Einfluss auf die Farbe. Diese Wechselwirkungen erkennt der Betrachter in den Netzbildern von Angelika Holzbach. Unser langjähriges Mitglied malt die reine Abstraktion. Ihre Werke sind in der Farbgestaltung überwiegend in Blau- und Violett-Tönen gehalten – Ihrer Lieblingsfarbe.

 

So heißt auch ihr Atelier in Garbsen sehr treffend „Passion for Blue“. Dieses nutzt sie auch für Ausstellungen und für Kurse mit Erwachsenen im Bereich der Bildenden Kunst. Bildung im Bereich der Bildenden Kunst hat für sie einen besonderen Stellenwert. So unterrichtete sie Bildenende Kunst an der Realschule in Garbsen/Beerenbostel, aber sie bildet sich auch selbst immer noch regelmäßig weiter an der Bundesakademie in Wölfenbüttel. Ihr Ziel: Alle Techniken im Bereich Bildende Kunst beherrschen zu können.

 

Ihre Netzbilder tragen die geometrischen Formen, so schafft sie mit strengen Netzwerken über wolkige Malerei ein Gefühl von Bildtiefe in ihren Werken. Ein gutes Beispiel dafür ist das Diptychon im linken Nebenraum mit dem Titel „Um 180 Grad -von innen nach außen“. Diese substilste Arbeit von Angelika Holzbach ist ein engmaschiges, mit ganz viel Struktur gemaltes Netz auf einem wolkigen, pulsierenden Grund.

 

Immer noch Netz, aber in einer räumlichen Dimension: Die Installation im linken Nebenraum mit dem Titel „Tarnnetz“ wird von Soldaten zur Camouflage benutzt. Aber in diesem Werk zeigen sich die labilen Verhältnisse von Außen-und Innenraum durch den Vorhang mit angedeutem Blattwerk.

 

Völlig losgelöst vom Thema Netz präsentieren sich ihre Resinwerke: Angelika Holzbach beschichtet mit Resin (einem zweikomponentigen Gießharz) z.B. Leinwände. Diese titellosen Werke zeigen, wie sie Resin künstlerisch einsetzt. Dabei fällt der spannende Farbverlauf sofort in den Blick, den die Künstlerin mit dem Gießharz erzeugt.

 

In dieser Ausstellung zeigt die in Eutin (Schleswig-Holstein) geborene Künstlerin, wie Farben Formen entstehen lassen können. Das sollten sich auch weitere Besucher der Ausstellung: „Farben fließen, verknüpfen, bilden Formen“ nicht entgehen lassen!

 

Wir präsentieren die Werke von Angelika Holzbach noch bis zum 14.07.2019 zu den Öffnungszeiten Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr) in der Hattendorffstraße 13 in Celle. Unsere Galeriedienste führen die Besucher gern durch die Ausstellung „Farben fließen, verknüpfen, bilden Formen“.

 

 

in der Galerie des atelier22 e.V.

in der Hattendorffstraße 13

29225 Celle

 

Zeit für Kunst: Wir laden Sie herzlich in unsere Galerie ein. Der Besuch ist kostenfrei.

Download
Einblicke.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

Kommende Ausstellungen

Hubertus Busch
"Paradoxe Welten"

 

vom 20.07.2019 bis 31.08.2019

 

Vernissage: Samstag 20.07.2019 um 16 Uhr


Laudatio: Wolfgang Decker

Musik:
Elke Winter, Gesang & Gitarre

 

in der Galerie des atelier22 e.V.

in der Hattendorffstraße 13

29225 Celle

 

Hubertus Busch zeigt mit seinen Werken äußerst kritisch die Probleme unserer Gesellschaft auf.

 

Zeit für Kunst: Wir laden Sie herzlich in unsere Galerie ein. Der Besuch ist kostenfrei.